Ausbildungskonzept Kinderfussball

Download
Ausbildungskonzept_Kinderfussball_YF_Juv
Adobe Acrobat Dokument 825.6 KB

 

1       Einleitung

1.1     Leitbild

1.2     Wertschätzung

1.3     Wunschvorstellung

2       Ausbildungskonzept

2.1     Die Ausbildungsgrundsätze

3       Das Training

3.1     Kindergerechte Methodik

3.2     Die Trainingsgestaltung

4        Der Trainer

4.1     Die Gestaltung einer anregenden Lernumgebung

4.2     Kompetenzen des Trainers

5       Die Entwicklung der Fussballkinder

5.1     Die physische Entwicklung

5.2     Die psychische Entwicklung

6       Die Lebenswelt der Kinder

7       Spielkonzept

8       Verhaltensphilosphie (Verhaltenskodex)

8.1     Trainer

8.2     Spieler

8.3     Eltern


1 Einleitung

Freude am Fussballspielen, ist was wir den Kindern vermitteln wollen!

 

Kinder sollen leisten, lernen und gleichzeitig lachen können. Nur mit diesen drei Komponenten können Kinder unbeschwert aufspielen und die volle Leistung erbringen. Eltern die zum Teil noch mehr als die eigenen Kinder von einer Fussballkarriere träumen, möchten wir bereits in dieser Einleitung auf dem Weg mitgeben, wie gross das Verhältnis zwischen Traum und Realität ist. Tumen ist ja grundsätzlich schön, trotzdem zeigt die Erfahrung, dass es oftmals in der Praxis anders aussieht. Die Karriere eines Fussballers ist bekanntlich eine Pyramide, in welcher es in der Spitze immer enger wird. Von 1000 Kindern schafft es vielleicht nur gerade einer ganz nach oben an die Spitze. Die Kinder dürfen und sollen trotzdem von einer Fussballkarriere träumen dürfen.

 

Auch wenn eine gewisse altersgerechte Leistungsbereitschaft beim SC YF Juventus erwartet wird, ist unsere Grundvoraussetzung, dass die Kinder ohne Druck seitens des Vereins und der Eltern unbeschwert aufspielen dürfen. Wir möchten eine qualitative Ausbildung gewährleisten, indem die Grundbewegungs- und  Spielformen, Technik und eine angemessene Intensität den Kindern spielend vermittelt werden soll.

 

Unsere Philosophie ist es, dass die Kinder sehr viele Ballkontakte während den Trainingseinheiten haben und gleichzeitig die richtigen Laufwege und Lauftechniken erlernen. Auch das Taktische Verhalten soll zunehmend und altersgerecht gefördert werden. Was zusätzlich zu unserer Philosophie zählt, ist der soziale Aspekt. Innerhalb des Teams und gegenüber dem ganzen Umfeld erwarten wir von den Junioren ein faires und respektvolles Verhalten