Blauweisser Tag im Juchhof

2019-09-05T11:34:04+01:005 September 2019|

Bereits während des späteren Nachmittags trafen verschiedene Auswahlen der Hoppers und des SC YF Juventus (U12, U13 und U14) aufeinander. Zudem gab es während der Halbzeitpause ein weiteres Spiel der U9 Mannschaften.

Um 19.00 Uhr begann dann das Hauptspiel zwischen den beiden ersten Mannschaften. Das Heimteam begann gut und kreierte die eine oder andere Chance. Nach einem scharf getretenen Eckball, welcher per Kopfball verlängert wurde, verhinderte Salvi die Führung der Heimmannschaft. In der 34. Spielminute war es erneut Salvi, welcher den Kopfball von Villano pariert und den Rückstand seines Teams verhinderte. So gingen die beiden Teams ohne Tore in die Halbzeit.

Mit frischen Kräften begannen die Hoppers die zweite Halbzeit. Das Heimteam hingegen vollzog nur einen Wechsel. In der 51. Spielminute konnte Ben Khalifa den Querpass von Sukacev eiskalt verwerten und brachte die Gäste mit 0:1 in Führung. Obwohl das Heimteam in der 60. Spielminute diverse Wechsel vollzog, waren die Gäste die spielbestimmende Mannschaft. In der 80. Spielminute gelang es ihnen den Score auf 0:2 (Ben Khalifa) zu erhöhen. In der 82. Spielminute folgte das 0:3 (Gjorgjev) und in der 86. Spielminute das 0:4 (Sukacev). Dies war Zugleich der Schlusspunkt der Partie und so blieb es beim 4-Tore-Vorsprung für die Gäste, welche durch eine Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit den Unterschied ausmachten.

Für den SC YF Juventus geht es am Samstag, 07.09.2019 im Juchhof weiter. Dann trifft der SC YF Juventus auf den Tabellenführer Yverdon Sport FC. Anpfiff ist um 16.00 Uhr.

SC YF Juventus : GC Zürich 0:4 (0:0)
Ort: Juchhof – Zuschauer: 650 – SR: Turkes Mirel, SRA1 Erni Jonas und SRA2 Müller Nicolas

Tore: 0:1 Ben Khalifa (51.), 0:2 Ben Khalifa (80.), 0:3 Gjorgjev (82.), 0:4 Sukacev (86.)

SC YF Juventus: Lapcevic, Villano (Bieri), Lanza (C) (Miranda Santiago), Jonuzi, Adili (Haddaji), Zuffi (Ramadani Enis), Teixeira (Miranda Marcelo), Ramadani Edmond (Akessi), La Rocca, Goffin (Bicvic), Eschmann (Seferagic)

OE: Zivanovic, Hasanaj

GC Zürich: Salvi (Signori), Wittwer (Diani), Basic (C) (Cvetkovic), Souare, Fehr (Ben Khalifa), Morandi (Gjorgjev), Kamber, Monzialo, Sukacev, Alves, Subotic (Euclides).

OE: Salatic

Verwarnungen: –
Bemerkungen: –