YF Juventus holt gegen den FC Basel U21, einen verdienten Punkt

2019-08-11T13:54:32+02:0011 August 2019|

Der SC YF Juventus kann auch im zweiten Spiel keinen Vollerfolg einfahren. Die Gäste übernahmen sofort das Spieldiktat und drückten die Zürcher in die eigene Platzhälfte zurück. Bei den Spielern merkte man die beiden Spiele innert 4 Tagen. Je länger die Partie in der ersten Halbzeit dauerte, umso mutiger wurde die FCB-Offensivabteilung. Wie ärgerlich für die Schwarz-Weissen: einen Moment nicht aufgepasst und schon klingelte es im eigenen Gehäuse.

Die zweite Halbzeit begann dann mit einem Paukenschlag. Das Heimteam beginnt mit der Aufholjagd und sucht den Anschlusstreffer. Pereira gelingt in der 50. Minute der Ausgleich mit einem herrlichen Freistosstor.

Aufgrund der Torchancen wäre mit etwas Glück sogar ein Sieg des SC YF Juventus möglich gewesen. Der eine Punktgewinn musste aber hart erarbeitetet werden. Denn es brauchte heute von der ganzen Mannschaft eine sehr kompakte Abwehrleistung. So blieb es beim gerechten 1:1 Unentschieden.

Ein grosses Lob auch an den Torhüter der Zürcher, der eine sehr starke Partie ablieferte.

Telegramm:

SC YF Juventus – FC Basel 1:1 (0:1)
Juchhof 1 – 110 Zuschauer – SR. M Rothenfluh

Tore: 20. Vonmoos 0:1; 50. Pereira Da Costa 1:1

SC YF Juventus: Kovacic; Trachsel, Lanza, Hasanaj (60. Jonuzi), Adili; Bicvic (30. Zuffi), Texeira, Jonuzi (60. Akessi); Pereira, Seferagic (70. Mukinisa), Causi.

FC Basel: Pukaj; Isufi, Kaiser, Dimitriou, Jankowski; Bunjaku, Marchand (74. Kaufmann), Ejupi; Suter (70. Spataro), Zunic (76. Gubinelli), Vonmoos (60. Vesco)

Verwarnungen: 20. Zunic; 90. Teixeira Rodrigues Rodrigues